Gründungsveranstaltung Mai 2008

(Kommentare: 0)

Gründungsmitglieder

Bürgernetzwerk Schwentinetal / Barkauer Land - Verein zur Förderung des regionalen bürgerschaftlichen Engagements

Angeregt durch die „Ländliche Struktur- und Entwicklungsanalyse“ (LSE III) hat sich eine freie Interessengemeinschaft zur weitergehenden Förderung von Bürgeraktivitäten in der Region Schwentinetal / Barkauer Land gebildet (vgl. Amtsschimmel März 08: Region auf dem Weg zur Bürgergesellschaft). Um die Arbeit organisatorisch auf eine solide Basis zu stellen, wurde nun am 27. Mai 2008 die Gründung eines eingetragenen Vereins mit dem Namen Bürgernetzwerk Schwentinetal-Barkauer Land beschlossen, in dem jeder interessierte Bürger der Region Mitglied werden kann. Der Name weist auf die übergeordnete Zielsetzung hin: eine regionale Vernetzung bürgerschaftlicher Aktivitäten zu erreichen. Laufende Projekte wie z.B. die aus der LSE III entstandenen Arbeitsgruppen „WESBE“, „Glinskoppeltreff“ und „Vernetztes Denken“ sollen unterstützt und in ihrer Selbstorganisationskraft gestärkt werden; gleichzeitig soll der Informationsaustausch zwischen den Projekten und die Öffentlichkeitsarbeit gefördert werden.

Das Netzwerk bietet durch regelmäßige öffentliche Treffen (gegenwärtig an jedem letzten Dienstag im Monat) eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterentwicklung der Strategien zur Förderung von Bürgeraktivitäten. Neue Initiativen und Projekte aus der Region, die auf die gesellschaftliche Entwicklung Einfluss nehmen möchten, sind herzlich willkommen sich durch Mitgliedschaft in das Netzwerk einzubinden, vom Erfahrungsschatz seiner Mitglieder zu profitieren und den Informationsaustausch zu erweitern. Wesentliche Instrumente im Unterstützungsprozess werden u.a. die Beratung und Information bei Entscheidungen von Gebietskörperschaften und anderen Trägern öffentlicher Belange sein, sowie die Durchführung von Diskussionsforen und Informationsveranstaltungen. Die Arbeit des Bürgernetzwerkes orientiert sich am Gemeinwohl aller Einwohner und an einem Leitbild für die Region, das im Rahmen der LSE erstellt wurde (s. www.amtpreetzland.de – Stand & Land - Leitbild).

Interessierten und engagierten Bürgern, die regionale Projektziele verwirklichen möchten, steht Frank Jedicke, als 1. Vorsitzender und der gesamt Vorstand des Netzwerkes, mit weiteren Informationen gern zur Verfügung. Die nächste öffentliche Sitzung findet am 29. Juli 2008 statt; unser Tagungsort wechselt und ist für die Sitzung im Juli noch nicht festgelegt. Kontaktadressen: Frank Jedicke, Kirchbarkau, e-mail: frank.jedicke@t-online.de Tel.: 04302/694 und Dietmar Witt, Schellhorn, e-mail: StanWitt@online.de Tel. 04342-889476.


Franziska Krone (Schwentinental), Dietrich Schnack (Rastorf)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.